/

MaidEasy – Putzdienst ausprobiert

Eine Putzfrau oder einen Putzdienst oder eine Haushaltshilfe zu ordern ist doch irgendwie merkwürdig oder? Gut, ich hab einige bekannte in meinen Kreisen, die zwei Wohnsitze haben und zwischen all dem Pendeln keine Zeit haben, sich um die Sauberkeit in ihren Räumen zu kümmern.

Man selbst hat ja auch meist keine Lust auf Putzen, Wäsche waschen, Staub wischen und Fenster reinigen. Für viele ist es eine Qual – ein früher oder später notwendiges müssen. Ich selbst starte fast in Raserei mit meinem Putzmodus, wenn ein Bestimmer Grad an Dreck erreicht ist. Musik aufgedreht oder Podcast über Kopfhörer an und losgeht es. Das Saugen der Böden übernimmt bei mir im Haushalt seit Jahren ein Roomba Staubsaugroboter aber dort muss auch erst der Raum vorbereitet werden und selbst nach der halbstündigen Saugsession muss an einigen Stellen nachgeholfen werden.

Jetzt online über MaidEasy Termin buchen

Nun möchte ich gerne aber mal wieder klar schiff machen. Die Wohnung soll aus den Augen einer professionellen Reinigungskraft sauber werden. Dazu kam mir das Angebot von MaidEasy sehr gelegen. Über die iOS, Android App oder über die Webseite darf mit dem Bestellprozess begonnen werden. In meiner Berliner Wohnung beginnt der Preis für das einmalige Sauber werden-Paket bei 207,90€. Die Leistungen, die hier enthalten sind beginnen bei Lampenschirme entstauben und Enden bei Mülleimer von innen putzen. Eine ganz genaue Übersicht gibt es hier.

Zusätzlich bietet MaidEasy einen Wohnungsein- und Auszug Service. Für eine Bauendreinigung gibt es noch ganz andere Angebote, kann aber auch gebucht werden. Dazu sollte aber eine Mail an service@maideasy.de geschrieben werden.

Pünktlich auf die bestelle Stunde klingelte es an meiner Tür. Nur mein Hund und ich waren nur noch in der Wohnung übrig. Meine Frau und Kinder sind zu meinen Schwiegereltern gefahren, um Platz für die Haushaltshilfen zu machen. Denn erst ein paar Minuten später erfuhr ich, dass zwei Damen meinen Reinigungsauftrag übernahmen. Freundlich begrüßte mich eine englisch sprechende junge Dame und ließ sich kurz von mir durch die Wohnung führen. Am wichtigsten ist abzuklären ob sich in der zu putzenden Wohnung Staubsauger und Reinigungsmittel vorfinden. Das muss unbedingt bei der Bestellung angegeben werden.

Es wirkt stets eigenartig, jemanden für sich arbeiten zu lassen, der einem die Toilette putzt und den Staub wegwischt aber ich lies den beiden Damen ihre Arbeit nachgehen bot ihnen Wasser und Kaffee an und setzte mich selber an meinem Schreibtisch und fing an, diese Zeilen niederzuschreiben. Kurz musste ich natürlich den Schreibtisch räumen, um Platz zu schaffen. Wer möchte, kann auch eiskalt die Wohnung verlassen, den Schlüssel vorher an einem zugänglichen Ort deponieren und warten, bis alles erledigt ist. Die beiden Damen wirkten sofort sehr anständig und vertrauenswürdig. Schon nach der ersten Stunde in Dreisamkeit verließ ich für eine halbe Stunde die Wohnung.

Vier Stunden und sechs Räume später

Die beiden Damen waren etwas schockiert, das mein Staubsauger so wenig Akkukapazität hatte. Gezwungener Maßen mussten sie bei der Arbeit etwas rotieren und das Saugen der Böden in einzelne Blöcke aufteilen. Am Ende war meine erste eigene Erfahrung dieser Art sehr positiv und für mich eine besondere Alternative. Wenn man sich mal etwas gönnen möchte, würde ich wieder das MaidEasy Sauber werden-Paket buchen.

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Vorherigen Beitrag

Die Historie der Toilette

Nächsten Beitrag

Chivalry 2 – Bis 10 Kills angespielt

KATEGORIEN