Terra Nil – Das Rewilding-Strategiespiel ausprobiert

7. Juli 2024
3 Minuten gelesen

Terra Nil ist nicht nur ein Spiel, sondern eine Erfahrung. Entwickelt von Free Lives und veröffentlicht von Devolver Digital, bietet dieses umweltfreundliche Strategiespiel eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Genres. Der aus Südafrika stammende Entwickler ist vielen bekannt durch das Spiel Broforce oder Genital Jousting. Während die meisten Strategiespiele auf Eroberung und Expansion setzen, geht es in Terra Nil darum, eine verwüstete Welt wieder zum Leben zu erwecken. Ich bin kein Strategiespieler, aber gerade das Konzept von Terra Nil hatte mich von der ersten Sekunde angesprochen. Zusätzlich kam gerade das kostenlose DLC-Update mit dem Namen Vita Nova heraus und mir wurde netterweise ein Review-Code zur Verfügung gestellt.

Spielmechanik und Zielsetzung

Der zentrale Kern von Terra Nil ist das Konzept des Rewilding – das Zurückführen von zerstörten Ökosystemen in ihren natürlichen Zustand. Spieler beginnen mit einer leblosen, öden Landschaft und müssen durch den strategischen Einsatz von Technologien und Ressourcen das Ökosystem wiederherstellen. Der Weg von einer kargen Wüste zu einem blühenden Paradies ist sowohl herausfordernd als auch befriedigend.

Zu Beginn eines jeden Levels erhält der Spieler eine Handvoll Werkzeuge, um das Land zu revitalisieren. Diese Werkzeuge reichen von Reinigungsmaschinen, die verseuchtes Land säubern, bis hin zu Bewässerungssystemen, die Flüsse und Seen entstehen lassen. Die Vielfalt an Werkzeugen und ihre synergetischen Effekte machen jeden Schritt in der Wiederherstellung lohnenswert. Der Spieler muss strategisch planen, welche Werkzeuge er wo einsetzt, um maximale Effizienz zu erzielen. Und manchmal muss auch mit voller Zerstörungsgewalt das gerade hergestellte Land abgefackelt werden, damit fruchtbare Erde entsteht.

Grafik und Sound

Visuell ist Terra Nil wirklich schön anzusehen. Die kargen, unfruchtbaren Landstriche zu Beginn eines Levels wirken trostlos und leer. Doch je weiter man voranschreitet, desto lebendiger wird die Welt. Pflanzen sprießen, Bäume wachsen, und Tiere kehren zurück. Die Transformation der Welt ist nicht nur eine spielerische Herausforderung, sondern auch eine ästhetische Freude.

Der Soundtrack von Terra Nil ist sehr tiefenentspannend. Die ruhigen, meditativen Klänge unterstützen das entspannte Spielgefühl und unterstreichen die Schönheit der wiederhergestellten Landschaften. Jedes Geräusch – vom Plätschern des Wassers bis zum Zwitschern der Vögel – trägt zur Immersion bei und lässt den Spieler in die Welt eintauchen.

Schwierigkeit und Wiederspielwert

Terra Nil ist ein Spiel, das sowohl Einsteiger als auch erfahrene Spieler anspricht. Die anfänglichen Level sind relativ einfach und dienen als Einführung in die Mechaniken des Spiels. Doch je weiter man fortschreitet, desto komplexer und herausfordernder werden die Aufgaben. Das Balancieren von Ressourcen und das strategische Platzieren von Werkzeugen erfordert Planung und Voraussicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist der hohe Wiederspielwert. Jedes Level kann auf verschiedene Weisen abgeschlossen werden, und die zufällige Generierung der Karten sorgt dafür, dass kein Durchgang dem anderen gleicht. Spieler können immer wieder neue Strategien ausprobieren und ihre Vorgehensweise optimieren.

Ökologische Botschaft

Eines der bemerkenswertesten Merkmale von Terra Nil ist seine ökologische Botschaft. In einer Zeit, in der Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer wichtiger werden, bietet das Spiel eine positive Vision davon, wie Menschen die Natur wiederherstellen und schützen können. Ohne belehrend zu wirken, vermittelt „Terra Nil“ die Bedeutung von Umweltschutz und die Freude daran, zur Natur zurückzukehren.

Vita Nova – Der kostenlose DLC

Das umfangreiche Vita Nova-Update bringt neue Inhalte, frische Features und einen ganzen Garten voller Verbesserungen für das Wohlbefinden. Entwickler Free Lives erweitert die Möglichkeiten der Spieler, die Umwelt zurückzugewinnen, erheblich mit fünf neuen Levels. Die könnt eure bestehende Ausrüstung, Strukturen und Gadgets in diesen neuen Gebieten nutzen, solltet aber auch Platz im Schuppen für neun neue Naturschutzgeräte schaffen, darunter der Carbon Compactor, die Mini Bamboo Nursery und die Wildlife Bridge.

Das beeindruckende Überarbeiten des Tier-Systems von Terra Nil zeigt sich in der Wildlife Bridge. Spieler können diesen Prozess mit einer Reihe neuer Features unterstützen, wie zusätzlichen Methoden zur Bereitstellung von Nahrung, Wasser und Schutz. Die neuen Levels, Werkzeuge und Tier-Systeme in diesem Update sollten selbst die fleißigsten Umweltschützer beschäftigen. Aber das ist noch nicht alles – ein Paar neuer Biome und drei frische Klimabedingungen werden eure Fähigkeit, Mutter Natur zu erfreuen, ebenfalls auf die Probe stellen, während eine 3D-Globus-Oberfläche das bestehende Kartensystem erheblich aufwerten wird. Dies macht die Navigation interaktiver, intuitiver und immersiver. Aber leider immer noch kein Controller-Support! Auf dem Steam Deck macht Terra Nil leider noch nicht so wirklich viel Spaß.

Terra Nil für Steam
Die andere Aufbausimulation
Terra Nil ist ein außergewöhnliches Spiel, das nicht nur durch seine innovativen Mechaniken und seine wunderschöne Präsentation besticht, sondern auch durch seine tiefgründige Botschaft. Es bietet eine erfrischende Abwechslung zu den üblichen Strategiespielen und lädt Spieler ein, sich mit der Natur zu verbinden und ihren inneren Umweltschützer zu entdecken. Für diejenigen, die ein entspannendes, aber dennoch herausforderndes Spiel suchen, das Herz und Verstand gleichermaßen anspricht, ist Terra Nil eine klare Empfehlung. Die Mischung aus Strategie, Ästhetik und ökologischer Achtsamkeit macht es zu einem unverzichtbaren Titel in der Welt der Videospiele. Erlebe selbst, wie aus einer trostlosen Wüste ein blühendes Paradies wird. Es ist ein Spiel, das nicht nur unterhält, sondern auch inspiriert.
Pro
Großartiges Design der Welten
Tolle atmospährische Musik
Befriedegendes Gefühl des Rewilding
Kontra
Kein Controller-Support!
Ein längeres Tutorial wäre hilfreich
6

Über Hünerfürst.de

Einer der bekanntesten deutschen Netzkultur Blogs seit 2009. Nils Hünerfürst und seine Familie schreiben hier auf Hünerfürst.de über Technik, Kultur, Essen und Videospiele.

Über den Autor

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

Sportwetten Tipps von Overlyzer

Das Neueste von Digitale Bibliothek

Rauchen ist nicht super

Etwas zu viel Clickbait den der deutsche Erklärvideochannel Kurzgesagt hier startet. Das Video mit dem etwas stützig machenden Namen Smoking is Awesome geht natürlich