/

Tiny Tina’s Wonderlands angespielt

Entwickler Gearbox zeigt Vertrauen in einen seiner eigens erschaffenden Nebencharaktere und verpasst Tina, einem NPC aus Borderlands 2, ein eigenes Spiel. Mit der typischen Borderlands Formel aus Shooten und Looten geht es aber diesmals etwas anders durch virtuelle Welten. Wir als Spieler, müssen durch wirre Dungeons & Dragons Welt von Tiny Tina. Meta-Humor zu 100 % und viele Verweise auf die teilweils ulkige Logik von Videospielen.

Wir befinden uns auf dem Planeten Pandora in der Welt von Handsome Jack. Tina ist eine Weise und gleichzeitig sehr begabt mit Sprengstoff und zusammen mit ebenso schrägen Gruppe namens Vault Hunters spielen wir Bunkers & Badasses. Quasi ein Dungeon & Dragons Spiel. Tina ist die Spielleiterin und wir als Spieler dürfen zu Beginn zwischen sechs verschiedenen Klassen auswählen.

Das Spiel hat realtiv schnell MMO ähnliche Züge. Entwickler Gearbox mit Sitz in Texas, hat vorher auch die Borderlands Reihe entwickelt und Tiny Tina’s Wonderlands ist ein Sequel zu einem DLC der vor ein paar Jahren für Borderlands erschienen ist. Wer somit kein Borderlands-Fan ist und mit dem Humor von Charakteren wie Claptrap nicht warm geworden ist, wird mit Tiny auch kein Spaß haben.

Ich selbst habe nicht einen einzigen Borderlands Teil durchgespielt. Es müsste Borderlands 2 gewesen sein, als dieser gerade im Sale war als Promo für den bald kommenden dritten Teil, da schaute ich in den Singeplayer orientierten Loot-Shooter mit Multiplayer Komponente mal rein. Nach 6 bis 8 Stunden Spielzeit hatte ich dann aber auch genug.

Grüße an Xander14763

Nun bei Tiny war ich auch verdammt spät dran. Der Key für meine Testversion dümpelte seit Wochen in meinem Mailpostfach und nun ist schon Mai. Jetzt hatte ich zum Glück einen Nachmittag mit Tiny Tina’s Wonderlands und es hatte mir auch Spaß gemacht. Die ständigen Stimmen aus dem Off – also die eigentliche Party Runde – ändert ständig Ziele und Charaktere im eigenen Spiel, sodass ein ständiges Hin und Her entsteht. Eine Welt die aus der Fantasy vieler verschiedener Dungeons & Dragons Spieler umgeworfen wird.

Tiny Tina's Wonderlands PS4 Version für Playstation 5
Für Fan's
So wirklich warm bin ich auch nicht mit Tiny Tina's Wonderlands. Überall stehen Kisten um seine Munition aufzufüllen. Es wird dermaßen viel geballert und nachgeladen. Waffen werden im Minutentakt gewechselt ohne das man überhaupt eine Rotation aufbauen kann oder einen Spielstil. Dinge die sehr wahrscheinlich nicht wichtig sind.
Pro
Abgedrehte Meta-Welt
Zackiges Tempo
Kontra
Kaum Tiefe
Loot ohne Ende
Jede Minute neues Arsenal
6

Vielen Dank an für die Zusendung eines Presse-Keys.

Vorherigen Beitrag

Marvel’s Guardians of the Galaxy durchgespielt

Nächsten Beitrag

Everything Everywhere All At Once (2022)

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.