/

Vampir Survivors – 2 x mal weniger ist 4 x mal mehr

Und das Wunder geschah erneut! Wieder hat es ein einzelner Entwickler geschafft, zum jetztigen Zeitpunkt (6. März 2022, 15:00 EST), mit einer Spieleranzahl von 51.345, neben Titeln wie Rocket League oder Witcher 3 zu stehen. Ganz spontan hatte ich einen Tag vor diesem Beitrag, die unschlagbaren $2.99 zu zahlen und einfach mal ohne groß zu überlegen losgespielt.

Unter dem Pseudonym poncle hat Entwickler Luca Galante nach Jahrelanger Erfahrung quasi im Lotto gewonnen. Der aus London stammende Entwickler für HTML5, C# und Untiy hat unter anderem einige Slot Games für diverse Online-Casinos entwickelt. Im März 2021 veröffentlichte er Vampire Survivors auf itch.io, eine Platform speziell für Indie Games. Damals noch kostenlos kam es am 17. Dezember für den geringen Einsatz von $2.99 auf Steam heraus.

Über Steam erlangte das Spiel rasand eine Community. Das war laut Luca selbst, das eigentliche Ziel. „Ich wollte schon immer eine Community managen“, sagte er mir in einem Interview.

Mit einem Finger spielbar

Vampire Survivors sieht aus wie ein Spiel aus den 90er Jahren. Mehr Stil als die Vorlage Magic Survival hat es dennoch. Allein das erste Menü kurz nach dem Starten der Anwendung versetzt mich in die Anfangszeit meiner Videospiel-Karriere. Generell verzichtet das Retro Spiel auf eine große Aufmachung. Für knapp £1.100 kaufte Luca Galante Assets, Grafik und Musik ein. Kalkuliert man die Arbeitszeit von Luca mit einer ordentlichen Gage unterbot er seine Produktionskosten im Vergleich zu Witcher 3, das gerade ähnliche Spielerzahlen hat, um ca. $81 Millionen.

Ein Fakt der einem doch fast an dem Stück Käse im Mund ersticken lässt. Ich finde es wahnsinnig bemerkenswert wenn Solo Entwickler solch eine Leistung darbieten. Etwas Glück gehört immer dazu dennoch muss man es erst einmal angehen, zu aktueller Zeit und bei dem völlig übersättigten Spielemarkt, ein weiteres Spiel zu programmieren. Doch das minimalistische Spieldesign findet schnell anklang.

Nun kommen wir aber mal zum eigentlichen Spiel? Was ist Vampire Survivors für ein Spiel? Optisch betrachtet ist es ein Pixelart Spiel. Im Gothic Stil erinnert es an Castlevania. Vom Genre ist es ein Rogue-Lite. Sprich man Startet, Stirbt und probiert es wieder. Man wird besser – aber nur langsam. Man werten seine Spielfigur auf während man selber seine Fähigkeiten verbessert. Man beginnt Muster in den verschiedenen Gegnertypen zu verstehen und verbessert seine eigenen motorischen Fähigkeiten.

Man startet mit seiner ersten Spielfigur Antonio. Die nächsten können für Goldmünzen, die in einem Run aufgesammelt werden oder in Truhen gefunden, gekauft und freigeschaltet werden. Antonia ist mit einer Peitsche ausgestatet. Außerdem erhält er 10% mehr Schaden bei jedem 10. Level On-Top. Jede Spielfigur hat ihre eigenen Vorteile. Zur Zeit bin ich nur mit Imelda unterwegs. Ein Zauberstab der in alle Richtungen schießt, gerade in den ersten Spielminuten sehr praktisch.

Das ständige bewegen darf nicht unterschätzt werden. Spätestens wenn riesige Massen an Fledermäusen urplötzlich auf einen zugeflogen kommen, muss innerhalb von wenigen Momenten der kürzeste Weg zwischen all den anderen Schwammgolems und Geistern gefunden werden. Bei meinem persönlichen Höchstlevel von 20. stapeln sich die Fähigkeiten miteinander und bis zu fünf verschiedene Attacken werden automatisch abgefeuert. Jede in einem anderen Takt und bei jedem Level muss man sich zwischen drei verschiedenen Erweiterungen entscheiden. Diese Fähigkeiten verliert man wenn der Game Over Screen auftaucht. Nur Fähigkeiten die im Menü erworben wurden bleiben erhalten.

In den ersten Anläufen wird man hier und da auf ganz besondere Gegnertypen treffen. Diese sind meist mit einem bläulichen Rand erkennlich gemacht. Diese halten weit mehr Schaden aus aber hinterlassen dann auch eine Truhe. In dieser befindet sich meist richtig viel Gold und meist auch eine Erweiterung für eine bereits ausgerüstete Waffe. Also unbedingt nach blau leuchtenden Gegnern ausschau halten!

Vampir Survivors für Steam
$2,99
Für nur $2,99 kriegt man eine geballte Ladung von einem Spiel. Mit einem simplen Ein-Analog Stick Gameplay schafft es Vampir Survivors als kleines Indie Spiel aktuelle AAA-Spiele zu verdrängen.
Pro
8-Bit Retro Look
110 % Indie
Simples & fordernes Gameplay
Kontra
Early Access
8
Vorherigen Beitrag

Die Arche Neo

Nächsten Beitrag

10 Things we love about D.C.

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.