/

Vieles über Kryptowährungen – Die Risiken und Nebenwirkungen – Teil 7

In meiner Serie über Kryptowährungen hab gerade ich selber einiges darüber gelesen und ihr hoffentlich viele neue Informationen aufgesaugt. Und so viel Freude, wie der Dogecoin seit einiger Zeit macht, Kryptowährungen sind ein stark risikobehaftetes Spekulationsobjekt. Einmal noch: risikobehaftetes Spekulationsobjekt. Sprich ein nicht einzuschätzendes Wagnis. Aber was sind die Vorteile und wo genau liegen die Nachteile der digitalen Währungen? Und ist sie überhaupt ein ernstzunehmendes Zahlungsmittel?

Auf vielen News Spy Seiten findet man zahlreiche Daten von Kryptowährungen. Zum Beispiel das am 5. April 2021 das gesamte Marktkapital die Grenze von zwei Billionen Dollar durchbrochen hat. Das sind 20 hoch 12 Nullen. Ich tipp das mal über meine Tastatur durch: 2.000.000.000.000. Für diese Summe möchte Joe Biden die komplette Infrastruktur der Vereinigten Staaten von Amerika, sprich Brücken, Straßen und Flughäfen modernisieren und klimafreundlicher Gestalten.

Nerds und übereifrige Investoren, die das Potenzial von Kryptowährungen schon weitaus früher erkannt hatten, Investierten in Höhe einer Summe, zu der man die gesamte USA hätte renovieren können. Beeindruckend und erschreckend zu gleich. Obwohl schon unheimlich viel echtes Geld investiert wurde, haben laut einer Umfrage der Berliner Sparkasse nur 77,3 % der 154.000 Befragten in Kryptos selber investiert. Und das versteh ich total. Die Hemmschwelle, sich solch einer eigenartigen Neuen Welt zu öffnen, ist riesig groß.

Eine Zahlungsalternative sehe ich in keinem einzigen digitalen Coin. Wäre man Ende 2017 auf die Bitcoin Rakete aufgestiegen hätte man für 5 Bitcoins insgesamt 80.000 € zahlen müssen. Anderhalb Jahre später wären davon nur noch 20.000 € übrig gewesen. In diesem Fall hätte man aber heute schon 2 Millionen Euro im Portfolio liegen aber nun gut, wir driften ab.

Kryptowährungen sind stark Volatil, haben ein schwieriges Vertrauensverhältnis in der Gesellschafft sind nicht durch eine Börsen- oder Finanzaufsicht kontrolliert. Wer weiß ob sie nicht schon morgen einfach verboten werden?

  1. Vieles über Kryptowährungen – Eine Blog-Serie – Teil 1
  2. Vieles über Kryptowährungen – Die Blockchain – Teil 2
  3. Vieles über Kryptowährungen – Das Mining – Teil 3
  4. Vieles über Kryptowährungen – Die Wallets – Teil 4
  5. Vieles über Kryptowährungen – Der CO2-Abdruck – Teil 5
  6. Vieles über Kryptowährungen – Wie kaufe ich Kryptocoins? – Teil 6
  7. Vieles über Kryptowährungen – Die Risiken und Nebenwirkungen – Teil 7
  8. Vieles über Kryptowährungen – Die Altcoins – Teil 8
  9. Vieles über Kryptowährungen – Die Zukunft – Teil 9
  10. Vieles über Kryptowährungen – Mein persönliches Fazit – Teil 10

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Vorherigen Beitrag

Vieles über Kryptowährungen – Wie kaufe ich Kryptocoins? – Teil 6

Nächsten Beitrag

Vieles über Kryptowährungen – Die Altcoins – Teil 8

KATEGORIEN