Warum wir öfter in Bars gehen sollten

Klar: Die heimische Couch hat unbestritten ihre Vorzüge. Man kann sich stundenlang vor den Fernseher legen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Doch so entspannt dies hin und wieder auch sein mag – irgendwann schleicht sich dann doch eine gewisse Langeweile ein. Eine gute Möglichkeit, um dieser zu entfliehen und trotzdem entspannen zu können, sind Bars. Hier kommen einige gute Gründe, warum wir viel öfter unsere Couch verlassen sollten, um es uns in Bars gut gehen zu lassen.

Aktiv und trotzdem gemütlich

Da wir beim Gang in eine Bar unser Haus verlassen müssen, ist bereits der erste Sieg gegen die Langeweile verbucht. Der Kreislauf kommt in Schwung und wir füllen unsere Lungen zumindest etwas mit frischer Luft. Im hektischen Alltag verbringen wir sowieso schon zu viel Zeit im Inneren, weshalb sich die kurze Strecke schon positiv bemerkbar machen kann.


An unserem Ziel angekommen, sorgt dann das Ambiente für einen angenehmen Aufenthalt. Hier können wir uns die reichhaltige Auswahl an Getränken zu Gemüte führen und die Sorgen des Alltags zumindest für eine kurze Zeit hinter uns lassen. Bequeme Gastronomiemöbel laden zum Verweilen ein, sodass sich das Gefühl kaum von der heimischen Couch unterscheidet. Außerdem sorgen diese für die optimale Stimmung, die in den eigenen vier Wänden auch bei den besten Drinks nicht so richtig aufkommen will.

Der ideale Treffpunkt

Bei Treffen mit Freunden gibt es häufiger das Problem, dass sich zunächst ein Gastgeber finden muss. Für diesen stellt das Treffen dann schneller als gedacht einen größeren Aufwand dar, wodurch er sich gar nicht richtig entspannen kann. Bars hingegen sind einfach erreichbar und bieten die gleichen Vorzüge wie der Treffpunkt zu Hause. Überdies steht eine größere Auswahl an Getränken zur Verfügung. Zwar handelt es natürlich um eine etwas teurere Angelegenheit. Dafür ist sichergestellt, dass jeder einen schönen Abend erleben kann. Zudem wissen wir alle, dass die Getränke bei einer guten Atmosphäre einfach besser schmecken.


Doch auch wenn die Freunde einmal keine Zeit oder Lust haben, kann man einfach alleine die Bars der Stadt unsicher machen. Schließlich bilden diese den idealen Treffpunkt, um neue Leute kennenzulernen. Wer weiß: Vielleicht kann man sich einer Gruppe anschließen und unverhofft einen unvergesslichen Abend erleben. Gerade für Singles stellt sich diese Option als attraktiv dar.

Unterstützung für die Gastronomie

Die bisherigen Argumente schilderten hauptsächlich die Sicht der Gäste. Dabei hilft jeder Besuch auch den Gastronomen weiter. Diese freuen sich über jeden Gast, den sie mit ihren Angeboten von sich überzeugen können. Bars tragen wesentlich zu einem ansprechenden Städtebild bei, weshalb es schade wäre, wenn immer mehr davon verschwinden würden. Jeder von uns hat also die Chance, seiner Lieblingsbar mit regelmäßigen Besuchen unter die Arme zu greifen und so für deren Bestehen zu sorgen. Als Orte der Begegnung sind sie außerdem perfekt dafür geeignet, um die neuesten Information aus der Umgebung in Erfahrung zu bringen.


Die Gründe, warum wir öfter Bars aufsuchen sollten, lassen sich also aus mehreren Perspektiven fassen. Sowohl der Gast als auch die Gastronomie profitieren voneinander. Wer noch nicht weiß, was er heute Abend unternehmen soll, kann deshalb ruhig die nächste Bar aufsuchen. 

Vorherigen Beitrag

Biaoren – Die Klingen der Wächter

Nächsten Beitrag

LetSmile – Aligner und unsichtbare Zahnschienen ausprobiert – Teil 3 – Abschlussbericht

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.