Year Book von Seth Rogen #Buchtipp

Der Humor von Seth Rogen ist sehr eigen, keine Frage. Aber den meinen trifft er. Die Filme von ihm mögen die immer gleiche Rolle haben, sind aber unterhaltsam. Als ich im Podcast von Conan O’brian von dem neuen Buch „Yearbook“ gehört habe, wusste ich sofort, muss ich lesen.

Mal was anderes

Im Yearbook schreibt Seth Rogen über sein Leben, wie er aufgewachsen ist und über interessante Treffen mit anderen Menschen bei denen ich mich frage, darf er das so einfach erzählen? Und natürlich erzählt er auch von seinen sehr positiven Erfahrungen über Drogen, bei denen ich zum teil sagen muss, dass halluzinogene Drogen von ihm irgendwie verherrlicht werden, was ich nicht besonders gut finde da ich mir vorstellen kann, dass junge Fans dieses Buch lesen und dadurch beeinflusst werden könnten.

Das Englisch ist nicht zu kompliziert, die Anekdoten sind witzig, etwas ernstere Themen sind auch dabei. Im großen und ganzen kann man sagen, das Buch ist wie seine Filme unterhaltsam aber nicht herausragend. Ein unterhaltsames Buch, viele Lacher sind enthalten, man lernt ein bisschen was über andere Kulturen. Ein schnelles Buch für die leichte Unterhaltung.

Annegret Hünerfürst

Geboren in der selben Woche, in der die erste Website online kam - gelernte Diätassistentin und Mutter von zwei Kindern

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.