//

Berlins Bürgerämter #goodbyeberlin

Bild von Krissie auf Pixabay

Umzugsupdate

Wir haben mittlerweile November, die Zeit vergeht in einem ganz eigenen Tempo. Alles nimmt langsam Gestalt an, aber um wirklich voran zu kommen, fehlt noch einiges. Ein internationaler Führerschein zum Beispiel. Den bekommt man beim Bürgeramt Berlin, wenn man denn in Berlin wohnt. Dort haben wir jetzt auch endlich die Reisepässe der Kinder abholen können. Aber es handelt sich nicht um ein Amt, sondern um viele Ämter in ganz Berlin.

Die Terminvergabe

In Berlin kann man sich einen Termin online buchen. Dafür gibt es die Seite berlin.de und deren Serviceleistungen. Dort sucht man sich die gewünsche Dienstleistung aus und wenn man möchte, das gewünschte Bezirksamt. Wer aber schon mal versucht hat einen Termin im gewünschten Amt zu bekommen, besonders in Zeiten von Corona, der weiß, ein Lottogewinn hat ähniche Chancen. Also gibt es auch den Button für berlinweit suchen. Je nach Dienstleistung gibt es für die nächsten 2-3 Monate ein Fenster mit Terminen, die alle rot markiert sind.

Als ich versucht habe Termine für die Reisepässe unserer Kinder zu bekommen, habe ich ungefähr eine Stunde die Seite erneuert und bin mit vier Terminen raus gekommen. Zwei davon waren in Köpenik in naher Zukunft, zwei davon hier ums Eck, dafür aber erst Ende November. Da die Reisepässe für den Gang zur Botschaft wichtig sind, haben wir den weiten Weg (1,5 Stunden Autofahrt) nach Köpenik gewagt. Für den Fall, dass wir den Termin nicht schaffen, habe ich erstmal die anderen beiden Termine behalten. Es wurde dann auch wegen Berufsverkehr auf der Stadtautobahn sehr knapp, wir haben es aber grade so geschafft. Die Termine bei uns im Amt habe ich natürlich dann online abgesagt, somit kann sich jemand anderes in Berlin daran erfreuen. Vielleicht ja jemand aus Köpenik.

Zum Abholtermin konnte dann mein Mann zum Glück alleine fahren. Nur bei der Beantragung war die Anwesenheit von uns vieren erforderlich.

Welche Behördengänge brauchen wir noch?

Aktuell versuche ich zwei Termine zu bekommen um einen internationalen Führerschein zu beantragen, einen für meinen Mann und einen für mich. Nach guten 20 Minuten habe ich einen in zwei Monaten bekommen, natürlich in einem anderen Bezirk. Bei weiteren Versuchen gab es dann eine Meldung, weil mein Verhalten nach automatischen Seitenabfragen aussieht. Tja, wie verhält man sich sonst, um einen Termin zu bekommen? Ich werde es weiter versuchen.

Einen Termin für den internationalen Führerschein hätten wir natürlich viel früher buchen können. Leider haben wir uns erst jetzt mit dem Thema Führerschein in den USA befasst, weshalb wir etwas spät dran sind. Bei all den Terminen, die wir grade absolvieren, ist es leider gut möglich, dass uns hier und da doch das ein oder andere verspätet in den Sinn kommt. Wollen wir hoffen, dass dies die einzigen Gänge zum Bürgeramt Berlin waren, sonst könnte es schwierig werden im Janaur auszureisen.

Vorherigen Beitrag

Der Redseligcast – Folge 42 „Wo sind die ‚Black Friday‘-Deals?!“ (Mit Ampel und ohne Corona)

Nächsten Beitrag

The Artful Escape – Laut, bunt und völlig abgedreht

Annegret Hünerfürst

Geboren in der selben Woche, in der die erste Website online kam - gelernte Diätassistentin und Mutter von zwei Kindern

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.