Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

speed-auf-der-suche-nach-der-verlorenen-zeit

Florian Opitz, Regisseur von „Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ ist im Dokumentarfilm von 2012 selbst der suchende nach der Zeit. In 3 großen Kapiteln wird geklärt warum einige heutzutage wenig Zeit haben und wodurch. Danach werden Menschengruppen gezeigt die kein iPhone besitzen und kein High-Speed Internet haben und demnach eigentlich mehr Zeit haben oder vielleicht auch nicht?! Anfang des Jahres habe ich die 91 Minuten lange Dokumentation auf ARTE gesehen und war schwer beeindruckt von der Qualität, wollte eigentlich sofort drüber schreiben. Der Trailer reicht ja zum ab checken und auf Amazon gibt es für 16€ die DVD.

Vorherigen Beitrag

Song der Woche #148

Nächsten Beitrag

E3 2014 – Noch nie so da gewesen

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.