Splinter Cell – Back To The Roots

16. August 2013
1 Min. Lesezeit

splinter-cell-blacklist-wallpaper-4

Die Splinter Cell Reihe geht am 22. August in die nächste Runde. Der letzte Teil erschien 2010 und war in meinen Augen ein Erfolg und brachte einen komplett neuen Sam Fisher hervor. Gesprochen wird der Protagonist im Spiel von Martin Keßler der sonst für Nicolas Cage zuständig ist. Das neue Blacklist holt viele bekannte Features zurück, einmal die 3 bekannten hell leuchtenden Nachtsicht-LED’s die immer noch für die feindlichen NPC’s unsichtbar sind und zum anderen der, aus dem 2. Teil bekannte, Multiplayer Mode Merc vs. Spy. Wo sportliche Spione gegen Ego-Shooter Soldaten gegeneinander antreten müssen. Diesen Modi habe ich selber beim 2. Teil auf der xBox gespielt und dieser war damals Highlight der Online-Spiele.

Leider ist man in dem Splinter Cell Franchise auf einen Punkt gekommen wo die Geschichte nur noch hingeklatscht wird, so wie es jetzt auch in der Assassins Creed Reihe passiert. Blacklist erscheint für PC, PS3, xBox und Wii U und eine Übersicht der Angebote gibt es hier. Ich habe mir die PC Version über Steam vorbestellt da ich den Multiplayer Modus mit seiner Ego Variante lieber über Maus und Tastatur spielen möchte, auf Konsolen habe ich das Gefühl durch den Analog Stick gebremst zu werden. Wer noch gar nichts vom neuen Splinter Cell gesehen hat sollte sich noch den Trailer anschauen:

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

2 Kommentare

  1. Splinter Cell war immer eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Leider bin ich schon lange nicht mehr dazu gekommen, sie zu zocken, auch mangels eines Windows-Rechners aktuell. Die ersten 3 Teile hab ich noch gezockt, Double Agent liegt zu Hause und wartet und auch in Steam lauert schon seit über einem Jahr der 5. Teil auf mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über Hünerfürst.de

Einer der bekanntesten deutschen Netzkultur Blogs seit 2009. Nils Hünerfürst und seine Familie schreiben hier auf Hünerfürst.de über Technik, Kultur, Essen und Videospiele.

Über den Autor

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

Sportwetten Tipps von Overlyzer

Das Neueste von Games

Children of the Sun angespielt

Ein einzigartiger, abgedrehter Stil. Das Konzept ist noch weirder und hinter dem Gameplay-Shooter-Rätsel Mix steckt nur ein einziger Spieleentwickler namens René Rother. Children of

Batman Arkham City nachgeholt

Und erneut blickte mich ein alter Spielstand aus dem Jahr 2017 an, als ich Arkham City auf meinem Steam Deck startete. Diesmal klappte dort