Vantrue E2 Dual Dashcams ausgepackt, installiert und ausprobiert

/

Lasst uns erst einmal bei Dashcams im Allgemeinen anfangen. Dashcams können Autofahrern mehrere Vorteile bieten. Zum Beispiel können sie bei Unfällen oder unerwarteten Ereignissen als Beweismittel dienen, um die Ursachen des Vorfalls zu klären. Sie können auch dazu beitragen, gestohlene Fahrzeuge wiederzufinden, indem sie möglicherweise Bilder von Personen oder Fahrzeugen enthalten, die in der Nähe des Tatorts gesehen wurden.

Darüber hinaus können Dashcams zur Verbesserung der Fahrsicherheit beitragen, indem sie Autofahrer daran erinnern, sicherheitsrelevante Regeln wie das Einhalten von Geschwindigkeitsbegrenzungen oder das Vermeiden von Ablenkungen wie Telefonieren während der Fahrt zu beachten. Zusammenfassend können Dashcams dazu beitragen, die Sicherheit auf der Straße zu verbessern und als wertvolles Werkzeug bei der Analyse von Verkehrsunfällen oder Diebstählen zu dienen.

Datenschutz-Hölle Deutschland und Dashcams?

Das Aktuellste, was ich in einer 10-minütigen Recherche gefunden habe, sagt mir Folgendes: Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschied im Jahr 2018, das eine Dashcam den Inhalt aufzeichnet, der sowieso vom öffentlichen Straßenverkehr einzusehen ist. Voraussetzung für den Betrieb einer Dashcam ist jedoch, dass die jeweilige Dashcam nicht permanent aufzeichnet. Sprich, die Dashcam muss ihre Aufzeichnungen in einem Loop konstant überschreiben, sodass kein langfristiges speichern möglich ist.

In meinem ganz persönlichen Fall ist die Rechtslage folgende. Dashcams sind in den USA generell legal. Jeder U.S.-Bundesstaat hat aber kleine angepasste Anforderung. Zum Beispiel ist im District of Columbia generell nichts an der Frontscheibe erlaubt. Somit wird mir nichts andere übrig bleiben und die Front-Dashcam auf der Frontablage anzubringen.

Was kann die Vantrue E2 Dual 2.5K?

Fangen wir mal bei den knallharten technischen Details an. Beide Kameras haben eine Auflösung von 2.5K und sind Wi-Fi kompatibel und bietet ein GPS-Tracking an. Außerdem gibt es eine Smart-Voice-Control. Beide Kameras haben einen Sichtbereich von 160°. Das Paket welches ich netterweise zur Verfügung gestellt bekommen habe, ist gefühlt mir folgenden Umfang:

  • 2.5K Front Dash Cam
  • 2.5K Rear Camera
  • Wireless Remote Controller
  • Rear Camera Cable (20FT)
  • Magnetic GPS Mount
  • 4.8A Fast Car Charger
  • USB Cable (3.3FT, for transferring files only)
  • Electrostatic stickers
  • Warning Stickers; Crowbar;
  • User Manual

Es gibt aber auch noch zusätzliche Hardware, die separat erhältlich ist. Sehr nützlich wäre da ein Pol-Filter, der die Reflexion der Scheiben von Front und Rückscheibe filtert oder ein Hardwire-Kit welches einen 24 Stunden langen Park-Modus ermöglicht. Dieser ist dann an einer Bewegungserkennung gekoppelt und speichert im Fall einer Bewegung einen Videoclip von insgesamt 35 Sekunden. 5 Sekunden vor der Bewegung und 30 Sekunden danach.

Erster Schritt – Firmware Update

Als erstes packen wir eine SD Karte in das Frontkamera-Gehäuse. Die Rückkamera zeichnet per USB-C Verbindung auch auf derselben Speicherkarte auf und deshalb muss es auch eine entsprechend schnelle SD-Karte sein. Die Speichergröße ist dabei zweitrangig, da nur ein maximaler Loop von 5 Minuten möglich ist.

Nachdem die SD-Karte von der Dashcam formatiert wurde, können wir mit dem mitgelieferten USB-C Kabel eine direkte Verbindung mit dem Laptop oder PC aufbauen und die Firmware auf die SD-Karte kopieren. Alle neuen Firmware Dateien gibt es hier als Download.

Zweiter Schritt – Installation im Auto

Ein wenig Hintergrundinfos muss ich dazu geben. Aktuell haben wir einen Toyota Sienna aus dem Jahr 2006. Viele Bauteile sind eh schon veraltet, locker und ein wenig in die Jahre gekommen. Mithilfe der beigelegten Brechstange aus Plastik ließ sich aber zum Beispiel ziemlich leicht das Kabel für die hintere Kamera verlegen. Sogar so gut, dass es komplett versteckt ist.

Bei der Frontkamera war ich ja nach den D.C. Regelungen des DMV gezwungen, die Kamera auf keinen Fall an der Windschutzscheibe zu befestigen. Nun klebt sie auf dem Armaturenbrett und hält erstaunlich gut. Die Stromversorgung wird über das Auto-Ladegerät geregelt und netterweise verliert man keinen möglichen USB-Ladeport dank des eingebauten USB-Ports.

Sobald die Stromversorgung über die Zündung des Autos angeschaltet wird, springen beide Kameras an und zeichnen sofort auf. Mit einem Push auf den linken der vier Buttons kann man eine Aufnahme stoppen und erst einmal die Einstellungen überprüfen. Das Bild musste ich flippen, da die Kamera quasi auf den Kopf steht – ging ohne Probleme.

Um ein großes Überblick der Einstellungen zu erhalten, empfehle ich kurz, die WLAN-Funktion der Kamera zu aktiveren und sich die App von Vantrue herunterzuladen. Dort hat man einen viel besseren Überblick und braucht nicht den kleinen Buttons herumhantieren. Nach einer kleinen Testfahrt mit den Kindern war ich neugierig auf das Footage. Geparkt und die Zündung noch an damit der Strom an bleibt. Ohne Stromversorgung würden beide Kameras sofort herunterfahren und die letzten Videodateien abspeichern. Wie sieht das Material aus den Kameras nun aus?

Vantrue E2 Frontcam

Bitte ignoriert die Artefakte im oberen Himmelbereich. Der Farbverlauf ist einfach zu schwierig für die WebP-Kompression. Was aber selbst bei dieser geringen Qualität auffällt, ist die außerordentliche Leistung bei Sonnenlicht, das auf die Windschutzscheibe fällt und beim einfahren in schattige Gebiete.

Vantrue E2 Rearcam

Die Metadaten, die unten links im Rohmaterial eingebrannt sind, können wahlweise auch deaktiviert werden. Man sollte aber sich bewusst sein, dass das Material im Falle eines Unfalls gleich ob nun schuldig ist oder nicht, an Beweiskraft verliert. Das Logo oben links wird leider nie verschwinden. Für meinen Geschmack könnte gerade die Rückkamera etwas offener vom Bildausschnitt sein.

Fazit zur Vantrue E2 Dashcam-Combo

Die Bildqualität ist top. Der gesamte Lieferumfang lässt wirklich keine Wünsche offen. Ein erster Start in die Welt der Selbstoptimierung im Straßenverkehr ist mit dem Vantrue E2-Set sehr einfach und problemlos. Was mich selbst noch interessieren würde, ist, wie die Installation bei einem Auto der letzten 2 Jahre über die Bühne geht.

Nils Hünerfürst

Männlich - 31 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.