Comics und Mangas – Warum Sind Sie So Beliebt?

In der Vergangenheit zählten Comics nicht zur gesellschaftlichen Norm. Es war nicht schlimm, sie zu lesen, aber diejenigen, die sie gelesen haben, wurden als Nerds und Geeks bezeichnet. Und denjenigen, denen sie auch im Erwachsenenalter noch Freude bereiteten, wurden von Gleichaltrigen oft als Sonderlinge gesehen. Denn in ihren Augen waren Comics Kinderkram. Allerdings führte die Popularisierung von Superhelden in den Medien zu einem Umdenken. Heute ist man trendy, wenn man Superhelden und die Comic-Kultur mag.

Dank Franchises wie dem MCU und dem DCEU ist die Liebe zu den Superhelden heute sehr groß. Ein anderer Bereich in der Unterhaltung, der ähnliche Popularität erreicht hat, ist das Glücksspiel. Hier bei Cloudbet können alle, die eine Vorliebe für das Glücksspiel haben, zu ihren liebsten Casino-Spielen gelangen. 

Im Vergleich zu Comics haben Mangas einen noch etwas schlechteren Ruf erlitten. Dies kann vor allem in den USA beobachtet werden. Der Grund dafür ist die Vergangenheit, die die USA mit Japan hat, denn Mangas kommen aus Japan. Die fremdartige Welt der Mangas hat zur Stigmatisierung in der westlichen Gesellschaft geführt. Aber auch hier kam es in den letzten Jahren zu Veränderungen. Vermutlich ist dies auf Anime zurückzuführen. Sie bedienen sich der Elemente aus den Mangas und adaptieren sie. Um zu sehen, wie beliebt die japanischen Animes im Westen sind, braucht man nur an Attack on Titan oder Demon Slayer zu denken. 

Wie wir heute Mangas und Comics sehen, hat sich zweifellos verändert. Viele fragen sich dennoch, warum sie so beliebt sind? Um es kurz zu halten: Das Lesen dieser Texte ist ein visuelles Erlebnis. Diejenigen, die noch nie ein Manga oder ein Comic gelesen haben, mögen denken, dass es sich einfach um ein Buch handelt. Aber diejenigen, die regelmäßig lesen, wissen, dass es nicht so ist. Die Künstler und Künstlerinnen, die Mangas und Comics gestalten, sind unglaublich talentiert und kreativ, sie experimentieren oft mit der Art und Weise, wie ihre Leser und Leserinnen den Text wahrnehmen. Anstatt eine Phrase mit einem Rufzeichen zu betonen, setzen sie beispielsweise auf die Schriftgröße, die Schriftart oder die Strichstärke und erreichen damit beim Lesen das gleiche Ziel, ohne dass es auffällt. 

Es gibt noch viele weitere Gründe, warum Comics und Mangas so viel Freude beim Lesen bereiten. Alle, die noch keine Erfahrung damit gemacht haben, sollten am besten losgehen und eines kaufen. 

Vorherigen Beitrag

Der Redseligcast – Folge 47 mit Comics, Corona & (Dschungel)Camp

Nächsten Beitrag

Umziehen mit Hund – Das muss noch gesagt werden

Nils Hünerfürst

Männlich - 30 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.