Ynglet – Ein mikroskopischer kleiner Anti-Platformer

14. Februar 2023

Einige behaupten darunter auch der Entwickler selbst, man Kontrolle in Ynglet einen Space-Delfin. Ich bin dafür, dass wir uns darauf einigen, dass wir eine mikroskopisch große Zell-Kreatur steuern, dass in einer schwebenden Blase herumirrt.

Direkt die Fakten. Ynglet kostet weniger als 5 € und unterhält Euch auf einer faszinierenden optischen und akustischen Ebene. Für insgesamt 78 Minuten, laut meiner Steam-Aufzeichnung hatte ich eine tolle Spielerfahrung in einer sehr einzigartigen Spielwelt. Ynglet wurde bei einem Game Jam von Nicklas Nygren kreiert und später in Zusammenarbeit mit Triple Topping finalisiert. Das einzige Manko, was ich gerade erst entdeckt habe, ist, das kein offizieller Soundtrack existiert und jeder Spieler, die Musik beim spielen selbst für sich generiert. Je nachdem, wohin es einen verschlägt.

Ynglet für Steam
spielbare Kunst
Ynglet könnte auch in einem modernen Museum stehen und die Besucher würden schwärmen, wie einzigartig und gut gelungen diese simple Idee doch ist.
Pro
Optisch und Akustisch ein Highlight
Anti-Platformer Mechanik
Kontra
Doch etwas kurz
Wo ist der Soundtrack ?
7
vergrabener Schatz

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Über Hünerfürst.de

Einer der bekanntesten deutschen Netzkultur Blogs seit 2009. Nils Hünerfürst und seine Familie schreiben hier auf Hünerfürst.de über Technik, Kultur, Essen und Videospiele.

Über den Autor

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

Sportwetten Tipps von Overlyzer