Der erste Urlaub mit Baby #Elternalltag

Wohin soll es gehen? Praktisch mit dem Auto? Oder etwa fliegen? Unsere Entscheidung fiel auf eine praktische Autofahrt in der Harz. Erstmal zur Probe etwas in der Nähe.

Unsere Tochter war grade 8 Monate alt, wir sind mit dem Auto nach Braunlage ins Maritim Hotel gefahren. Ein schönes aber in die Jahre gekommenes Hotel mit Indoor-Schwimmbad und Wellness. Wir haben uns ein Panoramazimmer gegönnt, da ich mir dachte, wir werden recht viel Zeit doch auf dem Zimmer verbringen mit Baby. Zum Glück! Denn das gesamte Hotel war in ein Baugerüst gekleidet bis auf die oberste Etage, wo unser Zimmer lag. Das Schwimmbad war leider recht veraltet und unheimlich kalt. Schade, zu kalt für ein Baby.

Das Wetter war für Herbst schön aber unberechenbar. Wir hatten Sonne, Regen und Nebel, oft alles an einem Tag. Aber das spielt für uns nie eine Rolle. Natürlich sind wir auf den Brocken gestiegen. Mit Kinderwagen, unsere Tochter hat natürlich die ganze Zeit geschlafen, sind wir eine 10km Route, die komplett geteert war, in die 1.141m Höhe gelaufen. Wunderschöne Natur, zwischendurch schon mal ein toller Ausblick, absolute Ruhe, ab und an unterbrochen von der Hupe der Brockenbahn, einfach herrlich. Es war anstrengend aber sehr schön! Die meiste Zeit waren wir alleine, da die Hauptwanderwege kürzer aber auch schwerer passierbar sind. Erst auf den letzten Kilometer trafen sich alle Wanderwege und es wurde voll.

Ich war noch nie auf dem Brocken, daher wusste ich nicht, was uns erwartet. Ich dachte, ich könnte dort erstmal in Ruhe unsere Tochter stillen, am liebsten drinnen, da es recht kalt war draußen. Ich habe nicht mit einer überfüllten, lauten, ungemütlichen Halle gerechnet! Wir sind schnell wieder raus und haben uns auch schnell wieder auf den Weg nach unten gemacht. Diesmal mit der Brockenbahn. Auch diese war überfüllt, wir konnten uns grade so mit dem Kinderwagen auf zwei kleine Plätze neben der Tür quetschen. Und vom Preis möchte ich gar nicht erst anfangen! Zum Glück ist unsere Tochter bei Laune geblieben und hat in Ruhe aus dem Fenster geschaut. Ich wurde nämlich schon newrvös, da sie nun seit fast 4 Stunden nichts gegessen/getrunken hat. Wir sind kurz vor dem Fuße des Brockens ausgestiegen und haben uns in eine gemütliche Wirtshütte gesetzt. Dort war es leer und der Kakao warm und unsere Tochter konnte in Ruhe gestillt werden. Den Rest sind wir zu Fuß runter.

Natürlich haben wir auch einen Abstecher nach Quedlinburg gemacht. Eine schöne Altstadt die zur UNESCO-Liste des Weltkulturerbes gehört. Mit Kinderwagen nicht ganz praktisch, da die ganze Stadt, von Gehweg bis Straße, aus Kopfsteinpflaster besteht, aber wir hatten unsere Kokadi-Babytrage mit, was natürlich sehr angenehm war. In Quedlinburg haben wir unsere geliebten Baumstriezel entdeckt. Uns war nicht bewusst, das dieser dort heimisch ist!

An unserem letzten Tag sind wir mit der Seilbahn auf den Wurmberg, der gleich neben unserem Hotel war. Das Baby in der Trage, mit Kinderwagen wäre aber auch möglich gewesen, sind wir in einen dichten Nebel abgetaucht. Ich weiß nur von Fotos wie es dort oben wirklich aussieht und welche tolle Aussicht man haben kann. Auf jeden Fall eine absolute Empfehlung für einen Ausflug mit Kindern. Oben gibt es einen tollen Erlebnissspielplatz und kleine Gehege mit Kaninchen und Meerschweinchen. Bestimmt gibt es noch mehr Tiere, wir haben leider keine sehen können. Außerdem kann man sich verschiedene Geräte ausleihen, um wieder runter zu fahren. Mit Mountainbikes oder Monsterroller kann man die 4,5 km über 7 verschiedene Strecken runter heizen. Für uns musste die Seilbahn reichen.

Es war ein toller erster Urlaub, für eine Reise mit Kind sehr zu empfehlen. Und sicherlich, zu jeder Jahreszeit schön zu erleben.

Annegret Hünerfürst

Geboren in der selben Woche, in der die erste Website online kam - gelernte Diätassistentin und Mutter von zwei Kindern

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Vorherigen Beitrag

Langeweile bekämpfen – So geht’s

Nächsten Beitrag

Wie geht es mit dem Fußballsimulationen weiter?