Die Reise der 3D-Drucker: Eine Revolution im Wohnzimmer präsentiert von Bambu Lab

9. April 2024
1 Min. Lesezeit
  1. Die Reise der 3D-Drucker: Eine Revolution im Wohnzimmer präsentiert von Bambu Lab
  2. Den Bambu Lab A1 Mini ausgepackt und aufgebaut
  3. Wir drucken in 3D! – Die zweiten „ersten“ Schritte mit dem Bambu Lab A1 Mini

Seit ihrer Entstehung vor mehr als drei Jahrzehnten haben 3D-Drucker die Welt der Fertigungstechnologie revolutioniert. Was einst als Science-Fiction erschien, ist nun Realität geworden, und die Auswirkungen sind überall spürbar, von der Medizin, Raumfahrt oder den Technik-Enthusiasten im eigenen Wohnzimmer.

Die Anfänge starten in der 80er Jahren

Die Ursprünge des 3D-Drucks reichen zurück in die 1980er Jahre, als der amerikanische Ingenieur Chuck Hull den ersten funktionsfähigen 3D-Drucker entwickelte und damit die Grundlage für eine neue Ära in der Fertigungstechnologie legte. Dieser Prozess, bekannt als Stereolithographie, ermöglichte es, dreidimensionale Objekte Schicht für Schicht aus einem flüssigen Material aufzubauen, das unter UV-Licht aushärtet.

3D Printer Erfinder Chuck Hull
Copyright 3D systems

In den folgenden Jahren wurden die Möglichkeiten des 3D-Drucks weiter erforscht und verfeinert. Neue Verfahren wie selektives Lasersintern und Fused Deposition Modeling wurden entwickelt, die es ermöglichten, eine Vielzahl von Materialien zu verwenden, darunter Kunststoffe, Metalle und sogar organische Substanzen.

Mit der zunehmenden Verfügbarkeit und Erschwinglichkeit von 3D-Druckern begann sich ihr Einsatz über traditionelle Industrien hinweg auszudehnen. Von der Automobilbranche über die Luft- und Raumfahrt bis hin zur Medizin revolutionierte der 3D-Druck die Art und Weise, wie Produkte entworfen, hergestellt und sogar verteilt wurden.

Heute steht die Technologie des 3D-Drucks an der Schwelle zu noch größeren Durchbrüchen. Mit der Weiterentwicklung von Materialien, Druckverfahren und Software werden die Anwendungen immer vielfältiger und komplexer. Von maßgeschneiderten medizinischen Implantaten bis hin zu lebensmittelbasierten Druckern, die eine nachhaltige Ernährung ermöglichen, sind die Möglichkeiten nahezu grenzenlos. Und hier kommt Bambu Lab in das Spiel. Aus ihren drei Locations in Shenzhen und Shanghai in China und Austin, Texas in den USA, entwickelten sie diverse 3D-Drucker die optimiert für einen einfachen privaten Gebrauch sind.

Mein letzter Gebrauch von einem 3D-Drucker liegt mehr als 9 Jahre in der Vergangenheit – es gibt sogar noch ein Vlog davon. Zwei Tage hatten Max und ich damals das Teil aufgebaut und es gab sehr viele Probleme, die gelöst werden mussten, bevor der erste Druck klappte. Im Jahr 2024 dauerte der Aufbau vom Bambu Lab A1 Mini nur eine halbe Stunde und das zeige ich im nächsten Beitrag!

Über Hünerfürst.de

Einer der bekanntesten deutschen Netzkultur Blogs seit 2009. Nils Hünerfürst und seine Familie schreiben hier auf Hünerfürst.de über Technik, Kultur, Essen und Videospiele.

Über den Autor

Nils Hünerfürst

Männlich - 32 Jahre alt - Mediengestalter für Bild und Ton - und Hünerfürst ist mein Nachname.

Sportwetten Tipps von Overlyzer

Das Neueste von Digitale Bibliothek

Children of the Sun angespielt

Ein einzigartiger, abgedrehter Stil. Das Konzept ist noch weirder und hinter dem Gameplay-Shooter-Rätsel Mix steckt nur ein einziger Spieleentwickler namens René Rother. Children of

Batman Arkham City nachgeholt

Und erneut blickte mich ein alter Spielstand aus dem Jahr 2017 an, als ich Arkham City auf meinem Steam Deck startete. Diesmal klappte dort